sicherheit auf dem schulweg

Liebe Eltern,

ein Schulweg ist nicht ungefährlich. Deshalb sollte Ihr Kind unbedingt darauf vorbereitet sein, wie es sich richtig verhalten muss.

 

•  Ein bei der Schuleinschreibung erhältlicher Prospekt der Gesetzlichen Schülerunfallversicherung gibt Ihnen wertvolle Tipps und Hinweise.

 

•  Ein Klassenelternabend wird in den ersten Tagen des neuen Schuljahres in Zusammenarbeit mit der Polizei abgehalten. Dort erhalten Sie alle notwendigen Informationen und Sie können Fragen stellen.

 

Aber auch Sie, liebe Eltern, dürfen wir um gezielte Mithilfe bitten:

•  Trainieren Sie bitte den Schulweg mit Ihrem Kind. Achten Sie besonders auf gefährliche Kreuzungen oder Straßenüberquerungen. Gehen Sie bitte entlang der gelben Linien auf den Gehsteigen, denn diese markieren den günstigsten Schulweg. Benutzen Sie auch die angegebenen Straßenübergänge.

 

•  Bringen Sie Ihr Kind – wenn möglich – zu Fuß zur Schule. Etwas Bewegung und frische Luft vor dem Unterricht sind sehr gesund.

 

•  Ihr Kind sollte auf keinen Fall mit dem Fahrrad zur Schule kommen – zumindest nicht vor der Radfahrprüfung, die im Verkehrsunterricht der 4. Klasse abgelegt wird.

 

•  Falls Ihr Kind mit dem Bus fahren muss, besprechen Sie bitte das Verhalten im Bus und an der Bushaltestelle, um Unfälle zu vermeiden. Wir haben kein Personal, um jemanden als Aufsicht abzustellen. Allerdings sind größere Schüler eingeteilt, um den Kleinen zu helfen. Sollte der Bus schon abgefahren sein, müssen sich die Schüler unbedingt in der Schulleitung melden.

 

•  Organisieren Sie, dass Schüler in Gruppen zur Schule gehen (Schutzmaßnahme vor Übergriffen).

 

• Aus Sicherheitsgründen sollten auch die Kinder, die mit dem Roller zur Schule kommen, einen Fahrradhelm tragen. Bitte üben Sie mit Ihrem Kind das Verhalten im Verkehr mit dem Roller, insbesondere beim Überqueren der Straße. Am sichersten ist es, wenn der Roller über die Straße geschoben wird.

 

•  Im Pausenhof müssen Fahrräder und Roller geschoben werden.

 

•  Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Kind auf dem Schulweg helle Kleidung mit reflektierenden Streifen trägt.

 

•  Außerdem gibt es in der dunklen Jahreszeit wieder Verkehrshelfer, die am Übergang in der Berliner Straße stehen. Es werden weiterhin Verkehrshelfer gesucht.

 

•  An Tagen, an denen das Wetter einen Schulbesuch gefährlich macht (Glatteis im Winter, Sturm) gilt: Nur Sie selbst können entscheiden, ob Ihr Kind in die Schule kommen kann. Wenn es in der Schule angekommen ist, wird es jedoch auf jeden Fall innerhalb der normalen Unterrichtszeit versorgt. Dass die Schule „ ausfällt“, soll nicht vorkommen.